Kontakt

Ein Lächeln bedeutet für den Müden Erholung, für den Mutlosen Ermunterung, für den Traurigen Aufheiterung und es ist das beste Mittel gegen Ärger.

Parodontitisbehandlung

Die Parodontitis, die Entzündung des Zahnbettes, gefährdet den festen Halt von Zähnen. Sie ist heute weit verbreitet und bei Erwachsenen die Hauptursache für Zahnverlust. Die Parodontitis betrifft jedoch nicht nur Ihre Zähne: Eine dauerhafte Entzündung im Mund kann außerdem das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Frühgeburten erhöhen und sich negativ auf Diabetes und Rheumatoide Arthritis auswirken. Das Tückische: Viele bemerken die Erkrankung überhaupt nicht, denn sie verursacht über lange Zeit hinweg keine Schmerzen.

Parodontitisbehandlung

Die beste Vorsorge gegen Parodontitis besteht in einer guten eigenen Mundhygiene und Ihren halbjährlichen Routinebesuchen. Wir erkennen dabei erste Anzeichen und können entsprechend früh eingreifen, bevor sich die Entzündung ausweitet. Außerdem empfehlen wir Ihnen die regelmäßige professionelle Zahnreinigung.

Nach eingehender Untersuchung werden Beläge und Bakterien oberhalb und unterhalb des Zahnfleischrandes (in den entstandenen Zahnfleischtaschen) entfernt.

Dazu haben wir ein genau auf den jeweiligen Entzündungsgrad abstimmbares Programm entwickelt. Es enthält eine Hygienephase mit professioneller Zahnreinigung, ein nichtchirurgisches Vorgehen und bei Bedarf ein chirurgisches Vorgehen. Mit Hilfe unserer Behandlung gelingt es uns in aller Regel, die Entzündung zu stoppen.

Unsere Besonderheit: Zur Entfernung von Bakterien und Belägen auf den empfindlichen Zahnhälsen und -wurzeln nutzen wir zusätzlich Sonicflex-Ultraschall. Ihre Behandlung verläuft damit effektiver, gewebeschonender und angenehmer.

Bei einer hartnäckigeren Parodontitis ist es sinnvoll, die in den Zahnfleischtaschen vorhandenen Bakterienarten zu bestimmen. Wir nehmen dazu eine Probe aus diesen Taschen und lassen sie im Labor untersuchen. So können wir diese anschließend ganz gezielt beseitigen.

Ihr Vorteil: Wir können die Parodontitis effektiver behandeln und Ihre Zähne leichter erhalten.

Um die Parodontitis auf Dauer zu stoppen, sind auch nach der Behandlung regelmäßige Kontrollen und auf Sie abgestimmte professionelle Zahnreinigungen wichtig. Prophylaxe ist also unerlässlich!

In einigen Fällen gelingt es sogar, ein stärker geschädigtes Zahnbett einschließlich des geschädigten Kieferknochens wieder aufzubauen. Das Ziel ist es, dem Zahn wieder stabilen Halt zu geben. Dazu nutzen wir Knochenmaterial sowie ein spezielles Wachstumsprotein, das auch bei natürlichen Wachstumsprozessen im Körper mitwirkt.

Wir besprechen gern persönlich, ob ein solcher Aufbau für Sie in Frage kommt.

Weitere Informationen zur Parodontitis (Symptome, Vorsorge, Behandlung u.v.m.) erhalten Sie in „Alles über Zähne“.